Logo einwandern-schweiz

Inhaltsverzeichnis

Grenzgänger Bewilligung Schweiz
Zuletzt aktualisiert am: 15.07.24

Grenzgänger Bewilligung Schweiz – Ein Leitfaden

Wenn du in der ausländischen Grenzzone wohnst und in der benachbarten Grenzzone der Schweiz arbeitest, bist du ein Grenzgänger. Als Grenzgänger musst du mindestens einmal pro Woche zu deinem ausländischen Hauptwohnsitz zurückkehren. Wenn du aus einem Drittstaat kommst und ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht in einem Nachbarstaat der Schweiz besitzt und mindestens sechs Monate in der Grenzzone wohnhaft bist, kannst du eine Grenzgängerbewilligung erhalten. Diese Bewilligung hat normalerweise eine Gültigkeitsdauer von einem Jahr.

Wichtige Erkenntnisse:

  • Grenzgänger sind Personen, die in der ausländischen Grenzzone wohnen und in der benachbarten Grenzzone der Schweiz arbeiten.
  • Grenzgänger aus EU-/EFTA-Staaten können eine Grenzgängerbewilligung erhalten.
  • Grenzgänger aus Drittstaaten müssen eine dauerhafte Aufenthaltsbewilligung in einem Nachbarstaat der Schweiz besitzen.
  • Grenzgänger können in der Schweiz ein Unternehmen gründen und selbstständig erwerbstätig sein.
  • Grenzgänger müssen ihr Einkommen in ihrem Wohnsitzland versteuern.
  • Grenzgänger zahlen automatisch Beiträge zur Alters- und Hinterlassenenversicherung, Invalidenversicherung und zum Erwerbsersatz in der Schweiz.

Du möchtest sorglos in die Schweiz einwandern?

Wir sind die einzige Full Service Agentur in der Schweiz für Deutsche, die dir von der Einwanderung Schweiz über die Jobvermittlung bis zur Wohnungssuche alles kostenfrei anbietet.

Erfahrungen & Bewertungen zu Einwandern Schweiz

Wer kann eine Grenzgänger-Bewilligung erhalten?

Grenzgänger aus EU-/EFTA-Staaten können eine Grenzgängerbewilligung erhalten, indem sie nachweisen, dass sie eine selbständige Erwerbstätigkeit in der Schweiz ausüben können. Grenzgänger aus Drittstaaten müssen eine dauerhafte Aufenthaltsbewilligung in einem Nachbarstaat der Schweiz besitzen und mindestens seit sechs Monaten in der ausländischen Grenzzone wohnhaft sein. Die genauen Voraussetzungen und Nachweise werden von den kantonalen Migrationsbehörden festgelegt.

60-Tage-Regelung für Grenzgänger in der Schweiz

Die „60-Tage-Regelung“ für Grenzgänger in die Schweiz ist eine steuerrechtliche Regelung, die bestimmt, unter welchen Umständen Einkünfte von in Deutschland wohnhaften Arbeitnehmern, die in der Schweiz arbeiten, in Deutschland besteuert werden. Diese Regelung ist Teil des Doppelbesteuerungsabkommens zwischen der Schweiz und Deutschland und anderen Ländern, die ähnliche Abkommen mit der Schweiz haben.

Nach der 60-Tage-Regelung werden die Einkünfte eines Grenzgängers, der mehr als 60 Tage pro Jahr ausserhalb des Grenzgänger-Bereichs arbeitet (z.B. aufgrund von Dienstreisen, Arbeit im Homeoffice ausserhalb der Grenzgängerzone etc.), nicht mehr ausschliesslich in seinem Wohnsitzland besteuert. Stattdessen erhält das Arbeitsland (in diesem Fall die Schweiz) das Besteuerungsrecht für die Tage, an denen ausserhalb des Grenzgänger-Bereichs gearbeitet wurde.

Die genaue Anwendung dieser Regelung kann je nach den spezifischen Umständen des Einzelfalls und den Bestimmungen des jeweiligen Doppelbesteuerungsabkommens variieren. Es ist wichtig, dass sich Grenzgänger und Arbeitgeber mit den Details dieser Regelung vertraut machen, um sicherzustellen, dass die Besteuerung korrekt erfolgt.

Steuerpflicht für Grenzgänger in der Schweiz

Als Grenzgänger bist du nicht nur mit den gesetzlichen Bestimmungen zur Arbeitsbewilligung und
Firmengründung vertraut, sondern musst auch deine steuerlichen Verpflichtungen im Auge behalten.

In nur 90 Sekunden erklärt Auswandern Schweiz erklärt. Klicke auf das Video.

Im Video zeigen wir dir, wie wir dich kostenfrei bei der Auswanderung in die Schweiz begleiten und dir deinen neuen Job und Wohnung finden.

Erfahrungen & Bewertungen zu Einwandern Schweiz

Bekannt aus

BR

In nur 90 Sekunden Auswandern Schweiz erklärt. Klicke das Video.

Im Video zeigen wir dir, wie wir dich kostenfrei bei der Auswanderung in die Schweiz begleiten und dir deinen neuen Job und Wohnung finden.

Steuerpflicht im Wohnsitzland

Als Grenzgänger bist du steuerpflichtig in deinem Wohnsitzland, das in diesem Fall Deutschland ist. Dort musst du dein gesamtes Einkommen, das du in der Schweiz erzielst, versteuern. Die genauen steuerlichen Regelungen unterscheiden sich von Land zu Land.

Quellensteuer in der Schweiz

Trotz deiner Steuerpflicht in Deutschland musst du in der Schweiz ebenfalls Steuern entrichten. Grenzgänger zahlen dort eine reduzierte Quellensteuer von 4,5 Prozent auf ihr Einkommen. Diese wird automatisch von deinem Arbeitgeber abgeführt.

Durch das Doppelbesteuerungsabkommen zwischen der Schweiz und Deutschland wird sichergestellt, dass du nicht doppelt besteuert werden. Die genaue steuerliche Behandlung hängt jedoch von den jeweiligen Steuergesetzen beider Länder ab.

Kranken- und Pflegeversicherung

Neben den Steuern müssen Grenzgänger auch Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung in Deutschland leisten. Hier gelten die üblichen Regelungen, die auch für in Deutschland ansässige Arbeitnehmer gelten. 

Rentenversicherung für Grenzgänger in der Schweiz

Grenzgänger, die in der Schweiz erwerbstätig sind, zahlen automatisch Pflichtbeiträge zur Rentenversicherung, insbesondere zur Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV), zur Invalidenversicherung (IV) und zum Erwerbsersatz (EO). Diese Beiträge tragen dazu bei, die Rentenleistungen für aktuelle Rentenempfänger aufrechtzuerhalten und den erwerbstätigen Grenzgängern einen Anspruch auf eine eigene Rente in der Zukunft zu gewähren.

Die genaue Höhe der Rente eines Grenzgängers hängt von den individuellen Beitragsjahren und -zeiten ab. Je länger ein Grenzgänger in die Rentenversicherung eingezahlt hat, desto grösser ist in der Regel der Anspruch auf eine Rente. Es ist wichtig zu beachten, dass die Rentenversicherung in der Schweiz unabhängig von der deutschen Rentenversicherung ist und dass die Ansprüche in beiden Ländern separat berechnet werden.

Als Grenzgänger in der Schweiz kannst du sicher sein, dass du von den Rentenversicherungsleistungen profitierst, die durch deine Beiträge aufgebaut werden. Es ist ratsam, sich über die genauen Regelungen und Leistungen der Rentenversicherung sowohl in der Schweiz als auch in Deutschland zu informieren, um eine fundierte Planung für die Zukunft zu ermöglichen.

Du möchtest in der Schweiz arbeiten?

Bewerber aus dem Ausland haben es trotz guter Qualifikationen oftmals nicht einfach. Wir unterstützen dich, damit dein Profil im Bewerbungsprozess weiter kommt. Schweizer Unternehmen suchen Fachkräfte und sind bereit, dich mit unserem kompletten Service beim Auswandern in die Schweiz kostenfrei zu unterstützen.

Voraussetzungen für die Firmengründung als Grenzgänger in der Schweiz

Grenzgängerinnen und Grenzgänger aus EU-/EFTA-Staaten haben die Möglichkeit, in der Schweiz ein eigenes Unternehmen zu gründen und selbstständig erwerbstätig zu sein. Damit sie diese Option wahrnehmen können, müssen sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

Zunächst einmal müssen sie nachweisen, dass sie eine selbständige Erwerbstätigkeit in der Schweiz ausüben können. Dies kann beispielsweise durch die Vorlage aussagekräftiger Firmenunterlagen wie einem Businessplan, der Anmeldung im Handelsregister sowie der Eröffnung eines Büros oder einer Werkstatt geschehen.

Grenzgänger aus Drittstaaten müssen zusätzlich zur Erfüllung dieser Voraussetzungen eine dauerhafte Aufenthaltsbewilligung in einem Nachbarstaat der Schweiz besitzen und seit mindestens sechs Monaten in der ausländischen Grenzzone wohnhaft sein.

Durch die Erfüllung dieser Voraussetzungen haben Grenzgängerinnen und Grenzgänger die Möglichkeit, ihre unternehmerischen Pläne in der Schweiz umzusetzen und von den wirtschaftlichen Vorteilen des Landes zu profitieren.

Grenzgänger und Immobilienkauf in der Schweiz

Grenzgänger haben in der Schweiz die Möglichkeit, sowohl Zweitwohnungen als auch Immobilien für berufliche Zwecke zu erwerben. Ihnen stehen dabei die gleichen Rechte wie Schweizer Staatsbürgern zu. Mit einer entsprechenden Bewilligung können Grenzgänger eine Zweitwohnung in der Schweiz kaufen, ohne das erworbene Grundeigentum verkaufen zu müssen, wenn sie das Land verlassen. Es gibt jedoch spezifische Steuern, wie beispielsweise die Grundstückgewinnsteuer und die Handänderungssteuer, die beim Kauf von gewerblich genutzten Immobilien anfallen können.

Du möchtest sorglos in die Schweiz einwandern?

Wir sind die einzige Full Service Agentur in der Schweiz für Deutsche, die dir von der Einwanderung Schweiz über die Jobvermittlung bis zur Wohnungssuche alles kostenfrei anbietet.

Erfahrungen & Bewertungen zu Einwandern Schweiz
empfehlung

Jetzt unverbindlich und kostenfrei beraten lassen

Kontaktiere uns und erfahre, wie wir für dich kostenfrei den perfekten Job und Wohnung für deine Auswanderung in die Schweiz finden.

Kontaktformular

Dein Ansprechpartner

Eric John

Einwandern Schweiz

Berater Einwandern Schweiz
Berater Einwandern Schweiz

Ich freue mich, dich und deine Familie rund um das Thema einwandern in die Schweiz zu beraten und zu unterstützen. Ich freue mich auf deine Anfrage.

Erfahrungen & Bewertungen zu Einwandern Schweiz
Google Bewertungen

Wir unterstützen dich beim Auswandern in die Schweiz in allen Bereichen

Unsere Experten beraten dich gerne kostenfrei